Unterstützen

jascha.wtf – kosten- und werbefrei, eventuell gibt es ein bisschen Bullshit, das müssen andere beurteilen. jascha.wtf finanziert sich zu einem von meinem eigenen Geld oder halt dem, was hier rum kommt. Das Geld verwende ich, um Serverkosten zu zahlen und meine Erwerbminderungsrente, die nicht viel höher als das Existenzminimum ist, aufzubessern um irgendwas Schönes machen zum können.

Ich biete mehrere Möglichkeiten an, mir etwas zukommen zu lassen und alle haben ihre Vor- und Nachteile. Neben den unten aufgelisteten direkten Möglichkeiten kannst Du mir auch gerne einen Gutschein von Netflix, Amazon oder anderen Diensten zukommen lassen. Alles Infos findest Du hier!

  1. Überweisung
  2. Stripe (Kreditkarte oder Apple-/Google-Pay)
  3. PayPal
  4. Ko-Fi
  5. LiberaPay
  6. Patreon
  7. Flattr
  8. Brauner Umschlag ääääh Bargeld
  9. Amazon Wunschzettel oder Gutscheine

1. Überweisung

Am einfachsten (und günstigsten) ist eine Überweisung auf mein Konto – bitte schreibt „Unterstützung“ oder „Spende“ in den Verwendungszweck.

Inhaber: Jascha Urbach
IBAN DE18 1001 0010 0667 0171 39
BIC PBNKDEFF

Ich freue mich über jede Kleinigkeit und natürlich auch über regelmäßige Kleinigkeiten.


2. Stripe – Kreditkarte oder Apple-/Google-Pay

Kreditkartenzahlungen nehme ich via Stripe entgegen. Damit funktioniert auch Appel-Pay und Google-Pay. Mit einem Klick auf diesen Link geht es auf die Stripe-Zahlseite!


3. PayPal

PayPal – meine große Hassliebe. Die Gebühren machen wenig Freude, dafür ist es einfach und schnell. Du kannst entweder den QR Code an der Seite mit der PayPal-App scannen oder auf diesen Button klicken:


4. Ko-Fi

Ko-Fi ermöglicht die schnelle Spende für einen Kaffee. Die Plattform ist für einmalige Spenden um die 3 EUR gedacht und auf meiner Seite sind die erhaltenen Kaffee gelistet. Also schnell hin, bevor mir der Kaffee ausgeht!


5. Patreon

Patreon ist ebenfalls eine einfach Möglichkeit, mich zu unterstützen. Bitte beachte, dass es KEINE Patreon exklusiven Inhalte gibt. Hier ist meine Seite.


6. Liberapay

Liberapay ermöglicht es, regelmäßig oder auch einmalig Geld an Menschen zu spenden, deren Arbeit Du schätzt und unterstützen möchtest. Die Spenden sind anonymisierten – ich erfahre nicht, wer mir etwas zukommen ließ. Es ist quasi wie Patreon – nur weniger Gebühren und insgesamt sehr viel sympathischer. Hier geht es zu meiner Liberapay-Seite. Dort könnt ihr auch Geld in anderen Währungen als EUR los werden. Außerdem finden sich dort viele tolle Projekte, die ihr unterstützen könnte – und das mit weniger Gebühren als Patreon oder Stready (nämlich gar keinen).


7. Flattr

Flattr ist ein Micropayment Dienst aus Schweden, der ermöglicht, Menschen Klein- und Kleinstbeträge zukommen zu lassen – sowohl einmalig als auch als Subskription.

Meine Flattr-Seite findet ihr hier: @tomate


8. Brauner Umschlag ääääh Bargeld

Es gibt ja Menschen, die wollen entweder anonym bleiben oder haben keine der oben genannten Methoden zur verfügung. Wer also unbedingt eine Unterstützung los werden will kann das mit Hilfe eines Umschlags und einer Briefmarke erledigen. In den Umschlag packst Du Deine Unterstützung und, wenn Du eine eine „ist angekommen“-Nachricht erhalten möchtest, einen Weg Dich zu kontaktieren. Den Umschlag verstehst Du mit einer passenden Marke und sendest diesen an

Jascha Urbach
Braunschweiger Str. 15
12055 Berlin

Ich nehme keine Schecks oder Wechsel an, von Währungen abseits Euro bitte ich ebenfalls abzusehen.